Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.



Forensik im russischen Unternehmensrecht

PrintMailRate-it

Mit unserem interdisziplinären Team aus erfahrenen Rechtsanwälten, Steuer­bera­tern, Wirtschaftsprüfern und Buchhaltern begleiten wir deutsche und europäische Unternehmen auf dem Gebiet der Forensik und Korruptionsauf­deckung in deren russischen Tochtergesellschaften. Wir helfen erfolgreich, die wirtschaftliche Schädigung rechtzeitig aufzudecken, die erforderlichen Bewei­se zu sammeln und zu sichern sowie Schadensersatzforderungen durchzuse­tzen.

 

Nicht nur russische Mitarbeiter sind für Korruption anfällig, auch ursprünglich aus Europa entsandte Arbeitskräfte kommen erfahrungsgemäß nach 3-5 Jahren ihres Tätigwerdens im russischen Geschäft in die Risikogruppe. Die wirtschaftliche Schädigung der Interessen des Unternehmens in Russland, sei es durch Bestechlichkeit oder Untreue, ist oft dadurch bedingt, dass man sich bei der Kontrolle der Gesellschaften in Russland auf die erprobten Compliance-Regeln verlässt und dabei den russi­schen Besonderheiten nicht genügend Rechnung trägt, deshalb werden nicht korrekte bzw. nicht vollständige Compliance- und Controlling-Systeme gebildet.

​1. Forensik, Investigation und Korruptionsaufdeckung

Nicht selten verhält es sich so, dass die Mutterge­sell­schaft das illoyale Verhalten ihrer Mitarbeiter jahrelang gar nicht merkt. Doch wenn sich der Verdacht schließlich aufdrängt, ist man aus Unerfahrenheit zunächst von der Situation überfordert und weiß nicht, wie man mit der Sache richtig umgeht.
 
Oft schickt man entweder einen eigenen Controller aus Europa oder beauftragt einen „Investigator”. Da die Controller auf das Russlandgeschäft nicht vorbereitet sind, bekommen die verdächtigten Personen oftmals die Gelegenheit, die Spuren ihrer Untaten zu verwischen bzw. die Beweise zu vernichten. Manchmal werden auch Unschuldige, durchaus fähige und motivierte Mitarbeiter entlassen, weil Hinweise im Mutterhaus falsch interpretiert werden.
 
Wir setzen all unsere Kraft und Erfahrung ein und sorgen dafür, dass die Beweise in gesetzes­konformer Weise erhoben werden und schließlich verwertbar sind, sollte sich das Unternehmen im weiteren Verlauf dazu entschließen, den Fall strafrechtlich oder zivilrechtlich zu verfolgen.

2. Interdisziplinarität

Mit Rat und Tat stehen wir Ihnen bei der Planung und Durchführung von internen Ermittlungen zur Seite. Unsere Interdisziplinarität ermöglicht, die Korruptionsfälle unter unterschiedlichen Blick­winkeln schnell und umfassend aufzudecken. Wir beraten darüber, wie man mit den gewonnen Erkenntnissen und Beweisen am besten umgeht: Erstattet man sofort eine Strafanzeige oder belässt man es besser bei einer Kündigung und versucht sich mit dem Schädiger außergerichtlich zu einigen?
 
Unsere Interdisziplinarität kommt Ihnen dabei insbesondere zu Gute, weil, wir Ihnen eine Handlungsstrategie vorschlagen können, die juristischen und ökonomischen Erfordernissen gleichermaßen Rechnung trägt, wir den Schaden kompetent ermitteln, beziffern und bei Bedarf gerichtlich durchsetzen können.
 
Aufgrund der eingehenden Analyse der aufge­komme­nen Verdachtsmomente bieten wir in jedem einzelnen Fall eine optimale und an Ergebnissen messbare Vorgehensweise an.

3. Prävention

Es ist weiterhin nicht zu unterschätzen, dass schon die fehlende oder unzureichende Implementierung eines Kontrollsystems oder auch schon die unzurei­chende Einbindung der russischen Tochter in das bestehende Kontrollsystem zur Vermeidung von Korruptionsfällen strafrechtlich relevantes Handeln im Management der europäischen Muttergesell­schaft begründen kann. Sie können sich sicher sein, dass wir entsprechende Ermittlungen mit der entsprechenden Sensibilität durchführen.
 
Wir führen daher nicht nur Korruptionsfälle erfolgreich ans Licht, sondern erstellen ganz individuell und den konkreten Gegebenheiten angepasst Vorschläge für die Optimierung der internen Prozesse für die Zukunft und minimieren auf diese Weise die Anfälligkeit des russischen Geschäfts für Korruption und Illoyalität. Wir passen Ihre Compliance-Regeln auf Ihr russisches Tochterunternehmen an und schützen dadurch auch Sie vor strafrechtlich relevantem Handeln.

 Praxisbeispiel

Angesichts der strukturellen Schwierigkeiten in Russland entschied sich die deutsche R-Gruppe im Jahre 2012 das Unternehmen ihres besten Händlers, die S-W. Bau OOO, zu erwerben, um den Verkauf ihrer in Deutschland hergestellten Waren zu sichern. Auf eine umfassende Due Diligence der Zielgesellschaft wurde verzichtet.
 
Der bisherige alleinige Gesellschafter der S-W. Bau OOO und zugleich deren Generaldirektor wird zum Generaldirektor der erworbenen Gesellschaft bestellt. Die Hauptbuchhalterin und alle anderen leitenden Angestellten (Direktor Lager und Logistik, Verkaufsleiter, Finanzdirektor) blieben in ihren Positionen oder wurden vom Generaldirektor selbst bestellt. Auch das Wirtschaftsprüfungsunternehmen wurde auf Empfehlung des Generaldirektors gewählt.
 
Das so neueingerichtete Unternehmen weist zwar eine regelmäßige Umsatzsteigerung aus, die Gewinnspanne ging aber beständig nach unten. Der Generaldirektor erklärte die Situation mit den Besonderheiten des Geschäftslebens in Russland:

Bestechungsgelder, Korruption, Diebstähle. Das Controlling beschränkte sich auf die Analyse der von der russischen Buchhaltung in Excel-Tabellen bereitgestellten Informationen. Gespräche mit Mitarbeitern, Besuche des russischen Büros, Analyse der Ursprungsbelege wurden strikt abelehnt.
 
Bei den von Rödl & Partner in Auftrag gegebenen Ermittlungen wurde festgestellt, dass der Generaldirektor systematisch durch fiktive Verträge/Rechnungen, durch an Dienstleister gezahlte überhöhte Preise sowie durch Verkauf von Vermögen der Gesellschaft zu sehr niedrigen Preisen der Gesellschaft einen erheblichen Vermögensschaden zugefügt hat.
 
Durch unsere Tätigkeit können unbemerkte Fälle kostspieliger oftmals jahrelanger Dauerkorruption aufgedeckt werden. 
 
Wir untersuchen Ihre Unternehmensstruktur auf Anfälligkeiten für Korruption und Illoyalität. Wir schützen Sie vor der Begehung von strafrechtlich relevantem Handeln.

Kontakt

Contact Person Picture

Alexey Sapozhnikov

Generaldirektor, Diplom-Betriebswirt, Rechtsanwalt

Partner

+7 495 9335 120
+7 495 9335 121

Anfrage senden

Profil

Contact Person Picture

Marina Yankovskaya

Leiterin Rechtsberatung, Juristin

Partner

+7 495 9335 120
+7 495 9335 121

Anfrage senden

Profil

 Karriere in der Rechtsberatung

Karriere_Rechtsberatung.png
Deutschland Weltweit Search Menu